Gartenwerkzeug für das Pflanzen und Säen

GartengeräteDas Pflanzen und Säen von Pflanzen findet sowohl drinnen im Gewächshaus als auch draussen direkt ins Freiland beziehungsweise ins Frühbeet statt. Dadurch umfasst dieser Bereich eine große Gruppe an Gartenwerkzeugen.
Deswegen unterteile ich den Bereich in die Gruppe der Gartenwerkzeuge für Innen und für Aussen.

Die Gartengeräte für die Pflanzenzucht im Gewächshaus

Egal, ob Pflanzen aus Stecklingen oder aus Samen gezogen werden, folgende Gartengeräte sind dafür notwendig:

  • eine kleine Handschaufel, um das Anzuchtsubstrat in die Pflanzgefäße zu verteilen
  • ein Garten-Sieb zum Sieben der Erde. Dadurch erhält man eine gleichmäßige, feine und krümelige Struktur und siebt zu große und grobe Stücke vorzeitig aus, die später das gesunde Wachstum der Jungpflanzen hemmen könnten.
  • ein Pikierstab zum Pikieren der Keimlinge
  • ein Andrückbrettchen zum Andrücken der Erde im Pflanzgefäß. Dadurch entsteht eine gleichmäßige und ebene Fläche, was eine gute Vorraussetzung für das richtige Ausstreuen und Verteilen der Samen bietet. Gleichzeitig wird durch das Andrücken des Substrats und später der Samen auf dem Substrat verhindert, dass sich zu große Luftlöcher bilden.
  • Pflanz-Etiketten zum Markieren und Beschriften der Keimlinge und Jungpflanzen. Im Anfangsstadium sehen sich viele Pflanzenarten sehr zum Verwechseln ähnlich. Wer sich noch nicht so gut auskennt, der weiß am Ende nicht mehr welche Pflanze er jetzt vor sich hat. Das kann sogar noch einem erfahrenen Gärtner leicht passieren. Deswegen unbedingt die Pflanzen beschriften.
  • Ein Pumpsprüher. Am Anfang sollte man ihn zum Befeuchten der Erde benutzen, denn jeder andere Wasserstrahl ist zu kräftig und spült die auflaufenden Samen davon.



samen für exoten

Gartenwerkzeuge für die Pflanzenzucht im Freien

Bei der Aussaat von Pflanzen direkt ins Freiland ist alles etwas größer dimensioniert wie im Gewächshaus. Natürlich benötigt man erstmal die notwendigen Gartengeräte für die Vorbereitung des Beets (siehe Boden & Erdarbeiten).

Zu Schaufel, Spaten und Grabegabel kommen dann noch folgende Gartengeräte hinzu:

  • Markierschnur an zwei Pflöcken, um gerade Saat- und Pflanzreihen abzustecken.
  • Eine Hacke mit Breitblatt oder ein Sauzahn für das Ziehen von Saatrillen
  • Ein Pflanzholz
  • Ein Blumenzwiebelpflanzer vereinfacht das Setzen der Zwiebeln und Knollen in der gewünschten Tiefe
  • Eine kleine Handschaufel für das Einpflanzen von getopften Pflanzen
  • Eine Gießkanne oder Wasserschlauch zum Angießen von frischer Saat und Pflanzen
  • Ein Zollstock zum Abmessen der richtigen Pflanzabstände.
  • Für große Flächen lohnt sich eventuell eine Sämaschine.